Zum Inhalt springen
29.03.2019

Dekanate bieten Zukunftswerkstatt an

Bereits zum fünften Mal laden die katholischen Dekanate Neumarkt und Habsberg zum „Aufbruch- und Entdeckertag“ ein. Priester wie Laien und Ordensleute, Hauptberufliche wie Ehrenamtliche sind eingeladen, „heute schon Kirche von morgen zu sein“.

Dekanatsreferent Christian Schrödl ist dieses Angebot besonders wichtig: „An allen Ecken und Enden spüren wir in unseren Pfarreien und kirchlichen Gemeinschaften Veränderungsprozesse, die die kirchlichen Mitarbeiter verunsichern und manchmal auch überfordern.“ Überdies wehe den kirchlich Engagierten nach Finanz- und Missbrauchsskandalen oftmals ein „sehr rauer Wind ins Gesicht“. Die Frage, wie sich Kirche in Zukunft aufstellen wird, wenn die so selbstverständlichen Strukturen einer Volks- und Servicekirche zusammenbrechen, treibe derzeit sehr viele Christen um.

Seit 2015 treffen sich Vertreter aus Pfarrgemeinden, Ordensgemeinschaften und Gruppen aus den Dekanaten Neumarkt und Habsberg, um in einer Art Labor neue Wege auszuprobieren. „In den letzten Jahren haben wir bei den Aufbruch- und Entdeckertagen die Erfahrung gemacht, dass die Begegnung mit dem Wort Gottes und ein partnerschaftliches Miteinander von Priester und Laien sowie die gemeinsame spirituelle Suche eine zunehmend wichtige Rolle spielen“, weiß Schrödl zu berichten. Zusammen mit Ehrenamtlichen hat er den 5. Aufbruch- und Entdeckertag am Samstag, 6.4.2019, von 9 bis 17 Uhr, im Bruder-Konrad-Haus Berg vorbereitet.

Am Vormittag geht es dabei um den Austausch von Weg- und Entdeckererfahrungen, die bei Abendveranstaltungen in den einzelnen Pfarrverbänden der Dekanate gemacht wurden. „Wir wollen zusammentragen, wo wir Wachstum und Aufbruch auch in unserer Kirche erleben“, kündigt Schrödl an. Am Nachmittag sind die Teilnehmer zu einer Zukunftswerkstatt eingeladen. „Hier wollen wir konkrete Schritte planen, um neue Wege zu gehen“, so der Dekanatsreferent. Am Ende sollen konkrete Austauschmöglichkeiten, Schulungsmaßnahmen und Aktionen angedacht werden.

„Sehr herzlich willkommen sind auch unsere evangelischen Mitchristen“, hebt der Dekanatsreferent eigens hervor. Wenn Kirche zukünftig glaubwürdig sein wolle, müsse sie auch ökumenischer werden. Nähere Informationen und Anmeldung im katholischen Dekanatsbüro Neumarkt (Tel.: 0 91 81 / 5 11 89 50, Mail: dekanat.neumarkt@bistum-eichstaett.de).

Die nächsten Termine

Sonntag, 29. September
10.30 Uhr
Diözesaner Inklusionstag: "Einander Engel werden"
Ort: Pfarrei Heilig Kreuz, Schafthofstraße 1, 92318 Neumarkt
Veranstalter: Refereat Behindertenpastoral, Luitpoldstraße 2, 85072 Eichstätt
Samstag, 26. Oktober
09.30 Uhr
"Zwei Seiten derselben Medaille" Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung
Ort: Johanneszentrum, Ringstraße 61, 92318 Neumarkt
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung, Historischer Verein Neumarkt