Zum Inhalt springen
25.03.2021

Spendenaufruf für Christen im Heiligen Land

Die Grabeskirche in Jerusalem. Foto: pixabay

Eichstätt (pde) – Zur Solidarität mit den Christen im Heiligen Land rufen die deutschen Bischöfe auf. Mit der diesjährigen Palmsonntagskollekte sollen soziale, humanitäre, pastorale und pädagogische Projekte für hilfsbedürftige Menschen in der Region unterstützt werden.

In den Gottesdiensten am Palmsonntag richtet die katholische Kirche traditionell ihren Blick auf die biblischen Gebiete im Nahen und Mittleren Osten. Seit vielen Jahren kommen von dort Berichte über politische und religiöse Spannungen, Terror und Krieg. „Und doch ist es die Region, in der wir den Spuren Jesu bis heute begegnen können“, heißt es im Spendenaufruf, den Bischof Gregor Maria Hanke für das Bistum Eichstätt mitunterzeichnet hat. Pilger aus aller Welt lassen sich im Heiligen Land vom irdischen Lebensweg Jesu berühren. Dabei treffen sie auch auf die kleine christliche Gemeinschaft vor Ort. „Unter schwierigen Bedingungen verkündet sie die Frohe Botschaft und setzt sich für Versöhnung und Toleranz unter Juden, Christen und Muslimen ein“, schreiben die Bischöfe.

Christliche Schulen und Begegnungsstätten bemühen sich um interreligiöse Friedenserziehung. Kinder in Not, Behinderte, alte Menschen und Migranten – darunter sehr viele Frauen – finden Aufnahme in christlichen Einrichtungen. Viele Pilger haben auf ihren Reisen diese Institutionen kennengelernt und durch Spenden unterstützt. Doch durch die Corona-Pandemie sind diese Spenden und weitere Einnahmen durch Pilger und andere Reisende weggebrochen. Die wirtschaftlichen Folgen treffen die Christen hart, denn viele arbeiten im Pilger- und Tourismussektor. „Um ihren Dienst weiter leisten zu können, sind sie mehr denn je auf unsere Verbundenheit und Hilfe angewiesen“, betonen die Bischöfe in ihrem Spendenaufruf.

Die Kollekte, die am Palmsonntag, 28. März 2021, in allen Gottesdiensten (auch am Vorabend) gehalten wird, ist ausschließlich für die Unterstützung der Christen im Heiligen Land durch den Deutschen Verein vom Heiligen Lande und das Kommissariat des Heiligen Landes der Deutschen Franziskanerprovinz bestimmt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Online-Spenden gibt es unter www.dvhl.de.

Die nächsten Termine

Samstag, 26. Juni
09.30 Uhr
WERKSTATT SENIORENARBEIT: Wie wir wurden, was wir sind!
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt
Samstag, 03. Juli
09.00 Uhr
Ehevorbereitung 2021
Ort: Jugendhaus Habsberg
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Neumarkt
Samstag, 24. Juli
10.30 Uhr
Samstag, 16. Oktober
09.00 Uhr
Ehevorbereitung 2021
Ort: Kloster St. Josef - Exerzitien-, Tagungs- und Gästehaus
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Neumarkt