Zum Inhalt springen
01.07.2021

Gott als zuMUTung: Religiöser Impuls zur Willibaldswoche

Foto: pixabay

Mut

 

Von England nach Rom,

von Rom ins Heilige Land,

vom Heiligen Land zurück nach Italien,

von Italien in das fränkische Reich.

Aufbrechen und pilgern,

zurückziehen und beten,

dem Ruf Gottes folgen

und die Frohe Botschaft verkünden.

Zweimal quer

durch die damals bekannte Welt.

Gott MUTet uns zu.

Durch unsere innere Stimme,

durch Aufträge und Hinweise.

durch Zeichen und Worte.

Gott MUTet uns zu.

Neue Wegen und Ziele,

neues Schaffen und Wirken,

neues Sprechen und Handeln.

Gott MUTet uns zu.

Ist uns Hoffnung und Zuversicht,

Kraft und Verlässlichkeit,

Leidenschaft und MUT.


Aufbrechen, immer wieder aufbrechen. Das ist wohl eine der wichtigsten Lebenserfahrungen unseres Bistumsgründers, des heiligen Willibald. Aufbrechen, um dem eigenen Leben mehr Tiefgang und Sinn zu geben. Aber auch aufbrechen, um Gott und seiner Frohen Botschaft immer mehr Raum zu verschaffen.

Die Kirche führt uns am Fest des heiligen Willibald, das wir am 7. Juli begehen, einen Mann vor Augen, der sich ganz auf Gott einließ und dabei zum Heil der ihm anvertrauten Menschen beitragen konnte. Gottes Liebe, Zuwendung und Kraft erhielten durch ihn Hand und Fuß. Schon bald wurde er als Heiliger verehrt.

Wie oft haben wir schon in unserem Leben Aufbruch, Veränderung und Neubeginn gestaltet – freiwillig oder auch gezwungener Maßen. Wir mussten neue Wege gehen – anders, als wir es uns ursprünglich vorgenommen hatten. Wer kennt diese Erfahrung nicht?

Doch rückwirkend habe ich schon oft gemerkt: Es hatte so, wie es geschah, einen Sinn. Letztlich war es gut, dass ich aufgebrochen bin. Kann ich nicht auch Gottes Spuren auf meinem Weg entdecken? Ob hinter all dem nicht ein Plan, eine liebevolle Idee Gottes steckt?  

Doch ich bereits die Erfahrung gemacht: Gott bewahrt nicht vor all den Schwierigkeiten des Lebens, er mutet mir etwas zu. Das ist nicht immer einfach. Oft fühle ich mich gedrängt und getrieben, beeinflusst und überrumpelt, manchmal sogar manipuliert. Doch mein christlicher Glaube sagt mir immer wieder: Als Kind Gottes darf und soll ich mich frei entscheiden, muss nicht Sklave fremder Erwartungen, unmenschlicher Vorgaben, des Konsumdrucks oder meines vollen Terminkalenders sein. Kann ich nicht bewusst und freien Herzens eine wichtige Entscheidung für mich und mein Leben treffen?

Auch Willibald dürfte kein Leben frei von Druck und Zwängen geführt haben. Er aber suchte sich immer wieder Zeiten und Orte, um ganz besonders mit Gott in Berührung zu sein: das Heilige Land, die Stadt Konstantinopel oder das Kloster Monte Cassino. Er kam zur Ruhe und schärfte seinen Blick auf das Wesentliche. So wurde es ihm wieder möglich, sich frei zu entscheiden und neu aufzubrechen.

Immer wieder die Begegnung mit Gott suchen – das kann mir zum Kompass für die kleinen und großen Entscheidungen meines Lebens werden, das kann auch mir Kraft und Hoffnung für die nächsten Wegstrecken geben. Gott mutet mir einiges zu, aber genauso schenkt er mir immer wieder neuen Mut.

Dekanatsreferent Christian Schrödl, Neumarkt/Habsberg

Weitere Texte von Christian Schrödl auf den Homepages der Dekanate Neumarkt und Habsberg:


"Liebes-Leben" - Impuls für den Alltag (11.6.2021)

"Nach der Pandemie ist vor der Pandemie" - Impuls für den Alltag (6.6.2021)

"Wachsen in Wert und Würde" - Impuls für den Alltag (16.5.2021)

"Kirche for future?" - Ein Kommentar (4.5.2021)

"Wahrheit finden und leben" - Impuls für den Alltag (2.5.2021)

"Alles hat seine Zeit" - Impuls für den Alltag (18.4.2021)

"Die Herzen wieder brennen lassen" (Ostergruß 2021 des Dekanates Neumarkt)

"Das Zwitschern der Vögel" - Impuls für den Alltag (21.3.2021)

"Was wirklich wichtig ist" - Impuls für den Alltag (7.3.2021)

"Und natürlich Gesundheit!" - Impuls für den Alltag (21.2.2021)

"Inne halten: Vielfalt mehr schätzen und besser nutzen!" - Impuls zur Corona-Krise (29.1.2021)

"Die Kirche und die Corona-Krise" (Online-Vortrag vom Januar 2021)

"Innehalten und Niederknien?" - Impuls zu Heilig Drei König (6.1.2021)

"Gott will mit uns gehen" (Weihnachtsgruß 2020 des Dekanates Neumarkt)

"Sein Wort zu Herzen nehmen" - Impuls zum Christkönigsonntag (22.11.2020)

"Inne halten: Wüstenzeit" - Impuls zur Corona-Krise (6.8.2020)

"Kommunikation als Gebot der Stunde" - Beitrag zum Hochfest Peter und Paul (29.6.2020)

"Nur die Liebe zählt" - Beitrag zum Herz-Jesu-Fest (19.6.2020)

"Rätsel und Lösung zugleich" - Beitrag zum Dreifaltigkeitssonntag (7.6.2020)

"Schmerzen und Glück der Geburt" - Ein Tagesimpuls (22.5.2020)

"Inne halten: Bitt-Tage" - Impuls zur Corona-Krise (20.5.2020)

"Inne halten: was vermisse ich?" - Impuls zur Corona-Krise (11.5.2020)

"Mehr als 'Dienst nach Vorschrift'" - Ein Tagesimpuls (4.5.2020)

"Tankstellen füreinander sein" - Ein Tagesimpuls (20.4.2020)

"Inne halten: Augen und herzen neu öffnen" - Impuls zur Corona-Krise (15.4.2020)

"Inne halten: Risikopatient Kirche?" - Impuls zur Corona-Krise (1.4.2020)

"Kommunionhelfer gebraucht!?" - Impuls zur Corona-Krise (26.3.2020)

"Zeichen der Hoffnung setzen" - Ein Tagesimpuls (23.3.2020)

"Inne halten: Josefstag" - Impuls zur Corona-Krise (19.3.2020)

"Wachsen in Wert und Würde" - Impuls für den Alltag (16.5.2021)

"Kirche for future?" - Ein Kommentar (4.5.2021)

"Wahrheit finden und leben" - Impuls für den Alltag (2.5.2021)

"Alles hat seine Zeit" - Impuls für den Alltag (18.4.2021)

"Die Herzen wieder brennen lassen" (Ostergruß 2021 des Dekanates Neumarkt)

"Das Zwitschern der Vögel" - Impuls für den Alltag (21.3.2021)

"Was wirklich wichtig ist" - Impuls für den Alltag (7.3.2021)

"Und natürlich Gesundheit!" - Impuls für den Alltag (21.2.2021)

"Inne halten: Vielfalt mehr schätzen und besser nutzen!" - Impuls zur Corona-Krise (29.1.2021)

"Die Kirche und die Corona-Krise" (Online-Vortrag vom Januar 2021)

"Innehalten und Niederknien?" - Impuls zu Heilig Drei König (6.1.2021)

"Gott will mit uns gehen" (Weihnachtsgruß 2020 des Dekanates Neumarkt)

"Sein Wort zu Herzen nehmen" - Impuls zum Christkönigsonntag (22.11.2020)

"Inne halten: Wüstenzeit" - Impuls zur Corona-Krise (6.8.2020)

"Kommunikation als Gebot der Stunde" - Beitrag zum Hochfest Peter und Paul (29.6.2020)

"Nur die Liebe zählt" - Beitrag zum Herz-Jesu-Fest (19.6.2020)

Die nächsten Termine

Donnerstag, 19. Mai
Resilienz: Die Kraft der Seele stärken
Ort: Kloster Plankstetten - Gäste und Tagungshaus
Veranstalter: Benediktinerabtei Plankstetten, Tagungs- und Gästehaus
Donnerstag, 02. Juni
19.30 Uhr
Mit Humor, Herz und Vertrauen - so kann Kindererziehung Spaß machen
Ort: Aula des Landratsamts Neumarkt
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) und Evangelisches Bildungswerk (EBW) Neumarkt
Freitag, 03. Juni
09.30 Uhr
Samstag, 04. Juni
Dienstag, 21. Juni
19.30 Uhr
Offenes Gebetstreffen mit Maria, der Königin der Liebe, vor dem Allerheiligsten
Ort: Pfarrkirche Heilig Kreuz Neumarkt-Wolfstein
Veranstalter: Pfarrei Heilig Kreuz
Samstag, 25. Juni
09.00 Uhr
Ehevorbereitung
Ort: Jugendhaus Habsberg
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Neumarkt
10.00 Uhr
Montag, 27. Juni
09.30 Uhr
WERKSTATT SENIORENARBEIT "Mit Musik geht alles leichter..." - Musik und Lieder mit Älteren singen - spielen - hören
Ort: Pfarr- und Jugendheim Heilig Kreuz
Veranstalter: Bereich Altenbildung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt
Donnerstag, 30. Juni
19.30 Uhr
Tod, wo ist dein Stachel - Nachdenken über Tod und Auferstehung
Ort: Kloster St. Josef - Exerzitien-, Tagungs- und Gästehaus
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Neumarkt
Freitag, 01. Juli
Samstag, 02. Juli
10.00 Uhr
Sonntag, 03. Juli
13.30 Uhr
Maiandacht mit Gebet um geistliche Berufe
Ort: Wallfahrtskirche Mariä Namen - Trautmannshofen
Veranstalter: Pfarrverband Lauterhofen
Dienstag, 05. Juli
09.30 Uhr
EINFACH BETEN – EINFACH FEIERN - Fortbildung Leichte Sprache
Ort: Priesterseminar Eichstätt
Veranstalter: Referat Behindertenpastoral im Bistum Eichstätt
Sonntag, 24. Juli
19.00 Uhr
Ökumenischer Gedenkgottesdienst für die im Klinikum Verstorbenen
Ort: Klosterkirche St. Josef
Veranstalter: Klinikseelsorge Neumarkt