Zum Inhalt springen

Dekanatsforum

"Sie gingen in ein anderes Dorf" - so ist die dritte Versammlung des Dekanatsforums am Samstag, 27. Januar 2024, überschrieben. In unseren beiden Dekanaten Neumarkt und Habsberg mit ihren Pfarrgemeinden, kirchlichen Einrichtungen und katholischen Gemeinschaften finden derzeit viele Veränderungsprozesse statt. Wir haben das Gefühl: So wie es immer war, wird es mit unserer Kirche nicht weitergehen. Diese Situation erfordert von den kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein hohes Maß an aufmerksamer Wahrnehmung, an Aufbruch und Entdeckungswille, an einladender Gastfreundschaft und wertschätzender Kommunikation. "Sie gingen in ein anderes Dorf" - das ist also nicht nur eine Begebenheit aus dem Lukasevangelium, sondern auch eine Beschreibung der Veränderungen in Kirche und Gesellschaft.  

Es braucht daher Mut, Geduld und Gottvertrauen, um immer wieder neu die Netze auszuwerfen und Menschen für das Evangelium zu begeistern. Und es braucht eine Gemeinschaft, in der ich mich angenommen und gut aufgehoben fühle. Wie wichtig es doch ist, dass uns jemand sagt: Hier ist dein Platz, bei uns bist du willkommen, deine Beiträge sind erwünscht, du wirst gebraucht. Eine gute Gemeinschaft stärkt und motiviert uns für unsere oft schwierigen Aufgaben. Zuhören, erzählen dürfen, miteinander essen und trinken, gemeinsam beten und singen, jeden und jede ernst nehmen – dazu wollen uns auch unsere Dekanate einladen. Ein Dekanat ist eine gute Möglichkeit, sich immer mehr kennenzulernen, sich auszutauschen und zu vernetzen, sich aber auch gegenseitig Wertschätzung und Ansporn zu schenken.Beim Dekanatsforum wollen wir uns gegenseitig dazu ermuntern, die Veränderungsprozesse in Kirche und Gesellschaft bewusst zu gestalten und uns dabei an Jesus Christus zu orientieren. Die bunte Mischung aus Hauptberuflichen und Ehrenamtlichen, aus Vertretern der Pfarrverbände und der kirchlichen Organisationen, aus Mitarbeitenden in der Pfarrseelsorge und den Fachleuten der kirchlichen Dienststellen hat den Austausch in den vergangenen Jahren beflügelt und das Miteinander in den Dekanaten inspiriert - und soll auch diesmal wieder unser Miteinander beim Dekanatsforum prägen. 

Wir bedanken uns jetzt schon einmal für Ihr Interesse, Ihr Kommen und Ihr Mitmachen. Sie leisten dadurch einen Beitrag, dass die Frohe Botschaft in unseren beiden Oberpfälzer Dekanaten immer wieder Hand und Fuß bekommen kann.

Elmar Spöttle, Dekan Habsberg                                Artur Wechsler, Dekan Neumarkt

Anton Lang, Dekanatsratsvorsitzender Habsberg     Renate Großhauser, Dekanatsratsvorsitzende Neumarkt

Wichtige Informationen zum Dekanatsforum

Offizielle Einladung zur 3. Versammlung des Dekanatsforums. Mehr

Ablauf der Versammlung am 27. Januar 2024 im Neumarkter Johanneszentrum. Mehr

Liedzettel für Gesang, Schriftlesung und Gebet. Mehr

Gebet zum Dekanatsforum.  Mehr

Plakat zum Dekanatsforum.Mehr

Anmeldeformular. Mehr

Meldungen

Es geht um die Würde des Menschen - Gedanken zum Beginn der Fastenzeit

Neumarkt (dbnm) - Fastenzeit ist nicht einfach nur Diät-Zeit, sondern lädt dazu ein, die eigenen Lebenspraxis, Werte und Haltungen zu hinterfragen. Dies gilt auch für die gesamte Gesellschaft, das politische Miteinander und die Institution Kirche, betont Dekanatsreferent Christian Schrödl in seinem Beitrag zum Beginn der Fastenzeit.

Nicht Parlament und nicht Selbsthilfegruppe: Ein Kommentar zum Dekanatsforum 2024

Neumark Neumarkt (dbnm) - Vertreter aus pfarrlicher Seelsorge, kirchlichen Diensten und katholischen Organisationen in den beiden Dekanaten Neumarkt und Habsberg kamen zu einer Versammlung des Dekanatsforums, um sich zu ermutigen, die Veränderungen in Gesellschaft und Kirche anzunehmen und mitzugestalten. Ein Kommentar von Dekanatsreferent Christian Schrödl.

Achtung und Wertschätzung für alle Menschen: Resolution des Dekanatsforums

Neumarkt (dbnm) - Über tausend Menschen gingen in der Stadt Neumarkt gegen Rechtsextremismus auf die Straße, während am 27. Januar zeitgleich das Dekanatsforum der beiden Dekanate Neumarkt und Habsberg tagte. Den Versammlungsteilnehmern war es wichtig, mit einer Resolution ein Zeichen in der Öffentlichkeit zu setzen.

Drittes Dekanatsforum: Mehr Luft für Beziehung und Begegnung schaffen

Neumarkt (dbnm) - Zum dritten Mal trafen sich Mitarbeiter aus den beiden Dekanate Neumarkt und Habsberg im Neumarkter Johanneszentrum zum Dekanatsforum, um in Gebet, Gesang und Gespräch über die Zukunft der Kirche vor Ort ins Gespräch zu kommen. Dabei wurde auch eine Resolution zur öffentlichen Debatte um den Rechtsextremismus in Deutschland verabschiedet.

„Sie gingen in ein anderes Dorf“ - Gedanken zum Motto des Dekanatsforums 2024

Neumarkt (dbnm) - Am 27. Januar findet die dritte Versammlung des Dekanatsforums der beiden Dekanate Neumarkt und Habsberg statt. Sie steht diesmal unter dem Motto "Und sie gingen in ein anderes Dorf" (Lk 9,56). In seinem aktuellen Beitrag gibt Dekanatsreferent Christian Schrödl einen biblischen Impuls zu diesem Thema.

Anmeldung für Dekanatsforum noch bis 16. Januar möglich

Neumarkt (dbnm) - Beim Dekanatsforum der beiden katholischen Dekanate Neumarkt am 27. Januar von 9 bis 15 Uhr im Johanneszentrum sind noch Plätze frei. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Pfarreien, katholischen Gemeinschaften und Organisationen sind zu Erfahrungsaustausch, Vernetzung und gegenseitigen Anregungen eingeladen.

Wieder Dekanatsforum für Neumarkt und Habsberg im Januar

Neumarkt (dbnm) - Der Neumarkter Dekan Artur Wechlser und sein Habsberger Kollege Elmar Spöttle sowie die beiden Dekanatsratsvorsitzenden Renate Großhauser und Anton Lang laden erneut zu einem Dekanatsforum ein. das Treffen am 27. Januar im Neumarkter Johanneszentrum steht diesmal unter dem Motto "Sie gingen in ein anderes Dorf."

Theologe Bogner zur Synodalität: „Viele dürfen mitberaten, aber nur einige entscheiden“

Eichstätt (pde) – Über die Bedeutung von Synodalität in der Kirche hat der aus Neumarkt stammende katholische Theologe Daniel Bogner auf einer Veranstaltung für Pfarrgemeinderäte der Diözese Eichstätt im Tagungshaus Schloss Hirschberg gesprochen. Mit Blick auf den Synodalen Weg und die Weltsynode erklärt er im Interview: „Was sich in der Kirche bewegen und verändern kann, ist nicht allein davon abhängig, was Rom dazu sagt“.

Erstes ökumenisches Pfarrbüro Bayerns entsteht in Nürnberg-Langwasser

Eichstätt/Nürnberg (pde) – Die evangelischen und katholischen Kirchen in Langwasser im Südosten von Nürnberg werden ab Mai 2024 ihre Dienste in einer gemeinsamen „Zentralen Anlaufstelle“ anbieten. Dazu richten die Kirchengemeinden beider Konfessionen bayernweit das erste ökumenische Pfarrbüro ein, das sich um die Anliegen von rund 16.000 Gläubigen kümmern soll.

Mehr als nur Vertröstung: Gedanken zum diakonischen Profil der Kirche

Neumarkt (dbnm) - Der christliche Glauben kann schnell zur Vertröstung auf das Jenseits missbraucht werden, wenn er im Alltag und im Miteinander der Menschen keine Früchte zeigt. Dies stellt auch, wenn in der Kirche Weichen für die Zukunft gestellt werden müssen, eine ernorme Herausforderung dar. Ein Beitrag von Dekanatsreferent Christian Schrödl.

Sempre Avanti - Immer voran! - Zum Abschluss des Synodalen Weges in Deutschland

Neumarkt/Frankfurt (dbnm) - Mit der fünften Synodalversammlung ging der gut dreijährige Prozess des Synodalen Wegs der katholischen Kirche in Deutschland vorerst zu Ende. Die Reaktionen reichen von euphorisch bis nachdenklich. In einem Kommentar bemüht sich Dekanatsreferent Christian Schrödl um eine differenzierte Beurteilung der in den letzten Jahren erlebten Synodalität.

Zukunftsplan: strukturelle Veränderungen für ein zukunftsfähiges Bistum

Eichstätt (pde) – Das Bistum Eichstätt stellt seinen „Zukunftsplan: Neu aufbrechen mit dem Bistum Eichstätt“ vor. Dieser Plan beinhaltet nicht nur die Vision, wie sich die katholische Kirche im Bistum entwickeln soll, sondern auch eine Reihe von strukturellen Veränderungen und Sparmaßnahmen.

Blog: "Quo vadis, Kirche?": Dritter und letzter Tag der fünften Synodalversammlung

Eichstätt (DE) - Bischof Gregor Maria Hanke und Diözesanratsvorsitzender Christian Gärtner berichten in unserem Blog von ihren Highlights der Synodalversammlung und was sie bewegt hat.

Blog: "Quo vadis, Kirche?": Zweiter Tag der fünften Synodalversammlung

Eichstätt (DE) Die Synodalen Vertreter diskutieren bei der Synodalversammlung des Synodalen Weges gemeinsam mit den deutschen Bischöfen über die Zukunft der Kirche, Bischof Gregor Maria Hanke und Diözesanvorsitzender Christian Gärtner berichten im Blog von ihren Highlights und was sie bewegt hat.

Blog: "Quo vadis, Kirche?": Fünfte Synodalversammlung des Synodalen Weges eröffnet

Eichstätt (DE) - Die fünfte Synodalversammlung in Frankfurt wurde eröffnet. Rund 210 Synodale, darunter Laienvertreter und die deutschen Bischöfe, beraten gemeinsam über die Zukunft der katholischen Kirche. Bischof Gregor Maria Hanke und Diözesanratsvorsitzender Christian Gärtner berichten in unserem Blog von ihren Highlights und was sie bewegt hat.

Was aber soll bleiben? - Kirchenpolitische Gedanken zum Aschermittwoch

Neumarkt (dbnm) - In seinem aktuellen Beitrag für die Dekanatshomepage beschäftigt sich Dekanatsreferent Christian Schrödl mit der Frage, was die Fastenzeit nicht nur für jeden einzelnen, sondern auch für die gesamte Gemeinschaft etwa eines Bistums bedeuten kann.

"Zur Quelle werden" - Ein Kommentar zur Synodalität in der katholischen Kirche

Neumarkt (dbnm) - Die derzeitige Weltsynode steht unter dem Motto "Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft - Teilhabe - Sendung". Doch es ist auch deutlich, dass die katholische Kirche Synodalität erst lernen und einüben muss. Der Zustand der Kirche erscheint derzeit vielen als desolat, von Weggemeinschaft ist oft nur wenig zu spüren. Ein Kommentar von Dekanatsreferent Christian Schrödl.

Kontinentale Phase des weltweiten synodalen Prozesses in Prag

Bonn/Prag (dbk) - Anlässlich des von Papst Franziskus ausgerufenen weltweiten synodalen Prozesses der Weltsynode, die sich in mehrere Phasen gliedert, findet vom 5. bis 12. Februar in Prag die kontinentale europäische Vorbereitung statt. Das entsprechende Vorbereitungsdokument „Mach den Raum deines Zeltes weit“ (Jes 54,2) wurde Ende Oktober 2022 veröffentlicht.

"Den Funken überspringen lassen" - Weihnachtsgrüße des Dekanates

Neumarkt/Habsberg (dbnm) - In ihren Weihnachtsgrüßen wünschen die beiden Dekane von Neumarkt und Habsberg, Artur Wechsler und Elmar Spöttle, zusammen mit ihren Stellvertretern und Dekanatsreferent Christian Schrödl den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern die Erfahrung von Gottesnähe in düsteren und schwierigen Zeiten.

Bischof Hanke: „Chancen für die Erneuerung der Kirche“

Eichstätt (pde) – Sich grundlegende Gedanken zu machen, wie der Glaube an Jesus Christus in die Welt vor Ort hinein getragen werden kann – dazu lädt der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke in seinem Hirtenwort am Christkönigssonntag ein.

Den Glauben zuhause leben: Handreichung für Familien und Wohngemeinschaften erschienen

Neumarkt/Habsberg (dbnm) - Die Dekanate Neumarkt und Habsberg veröffentlichte zusammen mit anderen kirchlichen Einrichtungen ein 32-seitiges Heft mit dem Titel "lebhaft glauben durch das Jahr", das dazu ermuntert die Advents- und Weihnachtszeit daheim bewusster zu gestalten. Das fünfköpfige Redaktionsteam stellte nun die ersten Druckexemplare vor.

Zuhören, sich stärken und wieder neu aufbrechen: Ein Kommentar zum Dekanatsforum 2022

Neumarkt (dbnm) - Vertreter aus pfarrlicher Seelsorge, kirchlichen Diensten und katholischen Organisationen in den beiden Dekanaten Neumarkt und Habsberg kamen zu einer Versammlung des Dekanatsforums, um Impulse für die Weiterentwicklung der Pastoral und des kirchlichen Lebens zu erarbeiten. Ein Kommentar von Dekanatsreferent Christian Schrödl.

"Werft die Netze wieder aus!" - Ein Beitrag zum Motto des Dekanatsforums

Neumarkt/Habsberg (dbnm) - Am 22. Oktober treffen sich Haupt- und Ehrenamtliche aus den beiden Dekanaten Neumarkt und Habsberg zur Versammlung des Dekanatsforums einem Dekanatsforum, um Wege eines neuen Miteinanders zu planen. Dekanatsreferent Christian Schrödl gibt einen Impuls zum diesjährigen Motto der Veranstaltung "Werft die Netze wieder aus!"

Actionbound für mehr digitale Lebensnähe

Neumarkt (dbnm) - Das Dekanat Neumarkt stellt am Dienstag, 12. Oktober, im Neumarkter Johanneszentrum (1. Stock) um 19 Uhr einen Actionbound zum Thema „Schöpfung“ vor, der von Mitarbeitern der Jugendarbeit und der Schulseelsorge erarbeitet wurde.

Dekanatsforum soll auch in diesem Jahr unter missionarischem Vorzeichen stehen

Neumarkt/Habsberg (dbnm) - "Werft die Netze wieder aus!" lautet das Motto für die Versammlung des diesjährigen Dekanatsforums, die am 22. Oktober von 9 bis 15 Uhr im Neumarkter Johanneszentrum stattfindet. Auch Vertreter aus dem Dekanat Habsberg sind diesmal vertreten. Vor allem in den Untergruppen soll der Fokus auf die Weitergabe des Glaubens gerichtet werden.

"Werft die Netze wieder aus!" - Thema für diesjähriges Dekanatsforum steht fest

Neumarkt/Habsberg (dbnm) - Die Dekanate Neumarkt und Habsberg laden heuer erstmals gemeinsam zu einem Dekanatsforum ein, bei dem Haupt- und Ehrenamtliche aus Pfarrverbänden, kirchlichen Einrichtungen und katholische Organisationen zusammentreffen, um über die Weiterentwicklung des Dekanates ins Gespräch zu kommen. Die Versammlung steht unter dem Motto "Werft die Netze wieder aus!"

Kirche als Netz und Weggemeinschaft: Online-Vorträge des Dekanatsreferenten

Neumarkt (dbnm) - Die Katholische Erwachsenenbildung Neumarkt (KEB) bietet nun zu zwei weiteren Theman Video-Podcasts von Dekanatsreferent Christian Schrödl an. Die beiden Kurzfilme zu "Kirche als Weggemeinschaft" und "Kirche als Netz" sind ab sofort abrufbar.

Dekanate Neumarkt und Habsberg laden Pastoralräume zur Mitarbeit beim Dekanatsforum ein

Neumarkt/Habsberg (dbnm) - Vor kurzem wurde durch die beiden Dekane Artur Wechsler und Elmar Spöttle der Prozess des Dekanatsforums 2022 begonnen. Nun sind die 19 Pastoralräume in den beiden Dekanaten aufgefordert, bis 30. August ihre Vertreter zu benennen.

Dekanatsreferent verfasste Gebet zum Dekanatsforum

Neumarkt/Habsberg (dbnm) - Zum Dekanatsforum der beiden Dekanate Neumarkt und Habsberg hat Dekanatsreferent Christian Schrödl eigens ein Gebet verfasst. Er lädt dazu ein, es bei den Treffen und Teamsitzungen gemeinsam zu sprechen. Darin wird auch um Gottes Geist für das Miteinander in den Dekanaten gebetet.

Kursbuch für das Dekanatsforum 2022 in Kraft gesetzt

Neumarkt/Habsberg (dbnm) - Am Dekanatsforum beteiligen sich in diesem Jahr auch Vertreter aus dem Dekanat Habsberg. Die Versammlung des Dekanatsforums wird am 22. Oktober im Neumarkter Johanneszentrum stattfinden. Die Dekane Artur Wechsler (Neumarkt) und Elmar Spöttle (Habsberg) haben nun ein "Kursbuch", also eine Art Geschäftsordnung, in Kraft gesetzt.

Neumarkter Dekanatsforum wird 2022 fortgesetzt: Diesmal auch mit Dekanat Habsberg

Neumarkt/Habsberg (dbnm) - Im vergangenen Jahr hatte das Dekanat Neumarkt mit einem neuen Gesprächsformat begonnen, um die das Miteinander zu fördern und die eigene Arbeit weiterzuentwickeln. Auch 2021 wird es erneut ein Dekanatsforum geben. Diesmal beteiligen sich auch Vertreter aus dem Dekanat Habsberg.

Fronleichnams-Pastoral: Was die Kirche heute aus dem Fest lernen kann

Neumarkt (dbnm) - Vor kurzem feierte die katholische Kirche mit Fronleichnam des "Hochfest des Leibes und Blutes Christi". Mancherorts wurde nach zweijähriger Pause erstmals wieder das Allerheiligsten in einer Prozession durch die Straßen getragen. Dekanatsreferent Christian Schrödl fragt in seinem Beitrag nach, wie eine zukünftige Pastoral aussehen kann, die sich an diesem Festgeheimnis orientiert.

Unser Glaube ist bunt - Ein Impuls zum Dreifaltigkeitssonntag

Neumarkt (dbnm) - Eine Woche nach Pfingsten begehen Katholiken den Dreifaltigkeitssonntag. Was aber die heiligste Dreifaltigkeit ist, können viele Christen kaum ausdrücken. Dekanatsreferent Christian Schrödl hat dazu einen Impuls verfasst, in dem er von der Farbe und Vielfalt des christlichen Glaubens schreibt.

Alles nur Harmoniesoße? Ein österlicher Impuls zum Miteinander der Konfessionen

Neumarkt (dbnm) - Auch 2022 wird das Dekanatsforum Neumarkt fortgesetzt. Dekanatsreferent Christian Schrödl versucht in einer Reihe biblischer Impulse, den Gedanken der Synodalität für dessen Weiterarbeit des Dekanatsforums zu erschließen und geht in seinem aktuellen Beitrag der Frage nach, wie Ökumene im Kontext der Synodalität ohne Gleichmacherei oder aber Vertröstung auf die Ewigkeit gelingen kann.

Da berühren sich Himmel und Erde - Ein Impuls zu Christi Himmelfahrt aus dem Dekanatsforum

Neumarkt (dbnm) - Das Dekanatsforum im Dekanat Neumarkt wird auch 2022 fortgesetzt. Dekanatsreferent Christian Schrödl versucht in einer Reihe biblischer Impulse, den Gedanken der Synodalität für die Weiterarbeit des Dekanatsforums zu erschließen. Diesmal überlegt er, was die Kirche von der Urgemeinde in Jerusalem lernen kann.

Rückmeldungen zur Weltsynode: Bistum Eichstätt veröffentlicht Abschlussdokument

Eichstätt (pde) – Die Kirche soll den Menschen konkret helfen und die Gläubigen stärker in ihre Entscheidungsprozesse einbinden: Das wünschen sich die Katholiken im Bistum Eichstätt laut einer Umfrage zur Vorbereitung der Weltsynode 2023 in Rom. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse hat die Diözese nun im Internet veröffentlicht.

Funken der Liebe: Ein Denkanstoß aus dem Dekanatsforum

Neumarkt (dbnm) - Das Dekanatsforum im Dekanat Neumarkt wird auch 2022 fortgesetzt. Dekanatsreferent Christian Schrödl versucht in einer Reihe biblischer Impulse, den Gedanken der Synodalität für die Weiterarbeit des Dekanatsforums zu erschließen. Im Mittelpunkt seines aktuellen Beitrags geht es um die Frage, wie der Anspruch, einander zu lieben, in der Kirche von heute gelebt werden kann.

Pfarrverbände im Bistum Eichstätt erstellen Pastoralkonzepte

Eichstätt (pde) – Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke hat die Leiter der Pfarrverbände im Bistum Eichstätt beauftragt, ein Pastoralkonzept für ihren pastoralen Raum zu erstellen. Unter dem Leitwort „Zukunft entsteht beim Gehen“ soll ein Antwortversuch auf die Veränderungen in Kirche und Gesellschaft und das Wachstum von weiterer Vielfalt ermöglicht werden.

Schwester im Glauben: Gedanken zum Marienmonat Mai

Neumarkt (dbnm) - Für die katholische Kirche ist der Mai ein ganz besonderer Monat, weil er schon seit Langem mit der Gottesmutter Maria in Verbindung gebracht wird. In traditionellen Maiandachten wird oft das Gemüt der Gläubigen angesprochen, doch viele Menschen können mit dieser Frömmigkeitsform nichts mehr anfangen. Ein Beitrag von Dekanatsreferent Christian Schrödl.

Von leeren und vollen Netzen: Ein österlicher Impuls zu neuen kirchlichen Wegen

Neumarkt (dbnm) - Viele kirchliche Mitarbeiter kennen die Erfahrung, die Netze auszuwerfen und mit leeren Händen vom Fischfang zurückzukehren. Das Johannesvangelium schildert eine Szene, bei der Petrus und die Jünger sich darauf einlassen, noch einmal auf den See Gennesaret hinauszufahren. Ein Beitrag von Dekanatsreferent Christian Schrödl.

Nicht nur dumme Schafe sein: Gedanken aus dem Prozess des Dekanatsforums

Neumarkt (dbnm) - Das Dekanatsforum im Dekanat Neumarkt wird auch 2022 fortgesetzt. Dekanatsreferent Christian Schrödl versucht in einer Reihe biblischer Impulse, den Gedanken der Synodalität für die Weiterarbeit des Dekanatsforums zu erschließen. Diesmal geht es um das Bild vom Hirten und der Schafherde.

Pfarrer Michael Alberter wird Generalvikar im Bistum Eichstätt

Eichstätt/Nürnberg (pde) – Michael Alberter (43) wird zum 1. September Generalvikar des Bischofs von Eichstätt. Bischof Gregor Maria Hanke hat angekündigt, den derzeitigen Pfarrer dreier Pfarreien im Dekanat Nürnberg-Süd und Leiter des Pastoralraums Nürnberg-Südwest/Stein zum Nachfolger von Pater Michael Huber MSC zu berufen.

Von froher Festlichkeit und ungläubigem Zweifel: Ein Impuls für die Arbeit des Dekanatsforums

Neumarkt (dbnm) - Das Dekanatsforum im Dekanat Neumarkt wird auch 2022 fortgesetzt. Dekanatsreferent Christian Schrödl versucht in einer Reihe biblischer Impulse, den Gedanken der Synodalität für die Weiterarbeit des Dekanatsforums zu erschließen. In seinem aktuellen Beitrag beschäftigt er sich mit dem zweifelnden Apostel Thomas, der im Mittelpunkt des Evangeliumstextes vom Weißen Sonntag steht.

„Konkrete Ansprechpartner gewünscht“: Erste Ergebnisse der Synoden-Umfrage

Eichstätt (pde) – Rund 700 Personen haben von Anfang März bis Ostersonntag an einer Umfrage zum synodalen Prozess im Bistum Eichstätt teilgenommen. Die Ergebnisse werden derzeit ausgewertet und in der Willibaldswoche Anfang Juli vorgestellt. Ein erster Blick auf die Antworten zeigt, dass die Befragten mit ihren eigenen Bedürfnissen im Glauben von der Kirche wahrgenommen werden möchten.

Neue Wege gehen: Österliche Weggemeinschaft im Dekanatsforum

Neumarkt (dbnm) - Das Dekanatsforum im Dekanat Neumarkt wird auch 2022 fortgesetzt. Dekanatsreferent Christian Schrödl versucht in einer Reihe biblischer Impulse, den Gedanken der Synodalität für die Weiterarbeit des Dekanatsforums zu erschließen. In seinem aktuellen Beitrag beschäftigt er sich mit der Emmausgeschichte im Lukasevangelium.

Der Weg geht weiter: Zwischenbericht zur Umsetzung des Dekanatsforums

Neumarkt (dbnm) - "Werft die Netze aus!" - unter diesem Motto stand die Versammlung des Dekanatsforums im Dekanat Neumarkt am Samstag, 30. Oktober 2021. Nun wandte sich das Dekanatsbüro mit einem "Update" zur Umsetzung der bei der Zusammenkunft ausgearbeiteten Anliegen und Ideen an die Versammlungsteilnehmer.

Neues in den Blick nehmen: Ein karsamstägliche Sicht auf die Kirche

Neumarkt (dbnm) - Dekanatsreferent beschreibt in seinem Beitrag zum Karsamstag den ambivalenten Charakter dieses Tages und vergleicht ihn mit dem Weizenkorn, das man zu neuem Wachstum in die dunkle Erde gelegt hat. Ein Kommentar.

Dass uns Steine vom Herzen fallen: Ostergrüße des Dekanates

Neumarkt/Habsberg (dbnm) - Im Ostergruß der Dekanate Neumarkt und Habsberg laden die beiden Dekane Artur Wechsler und Elmar Spöttle, ihre Stellvertreter und Dekanatsreferent Christian Schrödl dazu ein, der Frohen Botschaft immer mehr Raum zu geben. Es gehe darum, "es einander immer wieder zu erzählen und vorzuleben, sich gegenseitig zu beflügeln und anzutreiben".

„Liebe zur Kirche sichtbar“: Endspurt bei der Umfrage-Aktion zur Weltsynode

Eichstätt (pde) – Noch bis Ostersonntag, 17. April, können sich alle Interessierten im Bistum Eichstätt an einer Umfrage zum synodalen Prozess der katholischen Kirche beteiligen. Rund 500 Menschen haben den Fragebogen bereits online oder in Papierform beantwortet. Der Diözesanrat ruft noch einmal zum Mitmachen auf.

Innovation in Zeiten der Krise – frische Ideen in schwierigen Zeiten gesucht!

Eichstätt (pde) - Das Bistum Eichstätt lädt alle Ehren- und Hauptamtlichen dazu ein, neue Ideen für den Glauben und das kirchliche Leben zu entwickeln. Für neue Projekte besteht noch bis 30. April die Möglichkeit Anträge beim Fachbereich „Innovation und Konzeption“ einzureichen.

Bischöfliches Dekanat Neumarkt

Dekanatsbüro:
Ringstraße 61
92318 Neumarkt
Tel. 09181 5118950
Fax: 09181 5119351
dekanat.neumarkt(at)bistum-eichstaett(dot)de

Dekan: Artur Wechsler
Dekanatsreferent: Christian Schrödl

UMFRAGE ZUR VORBEREITUNG

Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit! Drei Fragen online beantworten. Mehr...

Kirche im Krisenmodus

Online-Vortrag von Dekanatsreferent Christian Schrödl mehr...

Die nächsten Termine

Montag, 26. Februar
00.00 Uhr
Liebe frisch gewürzt - cooking for two
Ort: G 6 - Haus für Jugend, Bildung und Kultur
Donnerstag, 29. Februar
13.45 Uhr
Berchinger Ölbergandacht
Ort: Lorenzkirche Berching
Veranstalter: Pfarrei Berching
19.30 Uhr
All you need is love!
Ort: G 6 - Haus für Jugend, Bildung und Kultur
Freitag, 01. März
Vorbereitung zur Erstkommunion: Wochenenden für Familien
Ort: Jugendtagungshaus Schloss Pfünz
Veranstalter: Referat Gemeindekatechese im Bistum Eichstätt (Standort Eichstätt)
Erstkommunion-Familien-Wochenende - ABGESAGT!
Ort: Jugendtagungshaus Schloss Pfünz
Veranstalter: Gemeindekatechese Eichstätt
18.30 Uhr
Kess-Workshop für Väter - Abenteuer Pubertät
Ort: Bürgerzentrum in der Alten Schule
Samstag, 02. März
10.15 Uhr
Passionszeit: Tag der Stille im Kloster Heidenheim
Veranstalter: Exerzitienreferat im Bistum Eichstätt
Sonntag, 03. März
10.00 Uhr
Kinderkirchen
Ort: Pfarrheim Charité
Veranstalter: Pfarrverband Neumarkt-West
Dienstag, 05. März
18.00 Uhr
Mittwoch, 06. März
19.00 Uhr
Können wir nicht (mehr) miteinander reden?
Ort: Evangelisches Zentrum Neumarkt
19.30 Uhr
Verantwortung leben - Vor Gott und für Menschen
Ort: Aula des Landratsamts Neumarkt
Donnerstag, 07. März
13.45 Uhr
Berchinger Ölbergandacht
Ort: Lorenzkirche Berching
Veranstalter: Pfarrei Berching
Samstag, 09. März
Exerzitientage des Frauenbundes
Ort: Kloster Plankstetten - Gäste und Tagungshaus
Veranstalter: Katholischer Deutscher Frauenbund (KDFB) im Bistum Eichstätt
18.30 Uhr
Sonntag, 10. März
10.30 Uhr
Kinderkirche
Ort: Hofkirche Neumarkt
Veranstalter: Pfarrverband Neumarkt Hofkirche-Hl. Kreuz-Pelchenhofen
11.00 Uhr
Kinderkirche
Veranstalter: Pfarrei St. Johannes Neumarkt
Montag, 11. März
19.00 Uhr

In die Kirche eintreten

Taufe, Wiedereintritt, Übertritt: Mitglied der größten Glaubensgemeinschaft der Welt werden: www.katholisch-werden.de